Physiotherapie: 04671 4150 | Heilpraktikerin: 04671 600 82 23

Wärmeanwendungen und Kälteanwendungen

Wärmeanwendungen und Kälteanwendungen unterstützen physiotherapeutische Maßnahmen. Sie dienen der Vorbehandlung einer Massage oder der Krankengymnastik, fördern die Durchblutung und lindern Verspannungen der Muskulatur und des Bindegewebes.

Anwendungsbeispiele für Wärme- und Kälteanwendungen

  • Schmerzen des Bewegungssystems, darunter Ischias, Hexenschuss, Schulter-, Rücken- und Nackenschmerzen
  • Schmerzen der inneren Organe
  • Muskelverspannungen
  • Durchblutungs- und Stoffwechselstörungen
  • Rheumatismus
  • Verkrampfungen, Prellungen und Verstauchungen
  • Muskelverhärtung
  • Sehnenscheidenentzündung

Die therapeutische Wirkung basiert auf der Steigerung von Durchblutung und Stoffwechsel, der Hemmung von Entzündungen und der Normalisierung einer gesteigerten Muskelspannung. Bindegewebige Strukturen lassen sich durch die Anwendungen besser Dehnen, Schmerzen werden (besonders durch Kälte) effektiv gedämpft. Auch die inneren Organe profitieren davon. Bei Wärmeanwendungen tritt auf großer Fläche ein allgemein wirksamer Entspannungseffekt ein. Zum Einsatz kommt vorrangig Infrarotwärme, welche die oberen Hautschichten intensiv erwärmt. Solche Wärmeanwendungen laufen berührungslos ab. Die Wärme dringt schnell ein und lässt sich gut dosieren, um ganz gezielt die betroffene Region behandeln zu können.

Besonderheiten bei Kälteanwendungen

Kälte betäubt bekanntermaßen, die Physiotherapie setzt sie bei schmerzhaften Reizerscheinungen und bei akuten entzündlichen Prozessen ein. Die Anwendungen können kurzzeitig und auch länger andauernd durchgeführt werden. Schmerzlindernd wirkt die Senkung des örtlichen Stoffwechsels durch die Verengung der Blutgefäße und die Blockierung von Nervenleitungen. Als Anwendungsmöglichkeiten kommen Eis, Kühlspray, Kühlgelbeutel, tiefgekühlte Luft, in speziellen Fällen die Kältekammer oder auch Stickstoff infrage. Bei chronischen Schmerzen ist eine Anwendungsdauer von mindestens drei Wochen zu empfehlen, wobei noch weitere physiotherapeutischen Maßnahmen hinzukommen. Gut wirksam ist Kälte beispielsweise bei degenerativen Gelenkerkrankungen mit einer Sekundärentzündung, Wirbelsäulensyndromen, Fibromyalgie, Vaskulitiden, Kollagenosen und für die postoperative Rehabilitation nach einer Gelenk- oder Wirbelsäulenoperation. Auch gegen Migräne und allgemein gegen chronische Kopfschmerzen hilft Kälte übrigens gut.

Dazu passend:

Manuelle Therapie
views 168
Die manuelle Therapie umfasst die manuellen Behandlungstechniken, die zur Behebung reversibler Funktionsstörungen an Wirbelsäule und Extremitäten dien...
Kinderbehandlung nach Bobath
views 683
Bobath ist ein physiotherapeutisches Therapie-Konzept auf neurophysiologischer Grundlage. Dieses Konzept wurde von Dr. med. Karel Bobath (Neurologe) u...
Psychomotorik
views 316
„Psychomotorik“ kennzeichnet die Einheit psychischer und motorischer Vorgänge, die enge Verknüpfung des Körperlich-Motorischen mit dem Geistig-Seelisc...


Weitere Angebote

Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth

Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth

Die dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth ist eine anerkannte Behandlungsform bei einer Verformung des Rumpfes und besonders der Wirbelsäule. Die ...
Weiterlesen …
Luxxamed HD2000+ - Stromtherapie mit Licht wirkt gegen Schmerzen

Luxxamed HD2000+ – Stromtherapie mit Licht wirkt gegen Schmerzen

Das Luxxamed HD2000+ ist ein hochmodernes Therapiegerät zur Schmerzbehandlung. Es arbeitet mit Mikrostrom und wendet zusätzlich eine höchst effektive LED-Lichttherapie ...
Weiterlesen …
Koreanische Handakupunktur lindert körperliche Schmerzen

Koreanische Handakupunktur lindert körperliche Schmerzen

Die Koreanische Handakupunktur (Koryo Sooji Chim) ist ein sehr schonendes Verfahren zur Linderung körperlicher Beschwerden. Eingeführt von dem koreanischen Akupunkturarzt ...
Weiterlesen …
Wird geladen...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Schließen